Wie kann ich nach der Coronakrise selber beim Klimaschutz helfen?

Wie kann ich nach der Coronakrise selber beim Klimaschutz helfen? Satellitenaufnahmen zeigen, dass die Stickoxidbelastung in viele Städten wie Madrid um ca. die Hälfte zurückgegangen ist. Egal ob es sich um Norditalien oder China handelt, die Luftqualität verbessert sich in diesen Tagen der Coronakrise immer weiter. In Deutschland hat zudem der milde Winter geholfen, Energie zu sparen. Allerdings dürfte dieser Effekt nicht von Dauer sein. Sobald die Produktion wieder hochfährt, werden Nachholeffekte einsetzen. Viele Menschen fragen sich jetzt, was man selber machen kann, um nach der Coronakrise die eigenen Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren und einen Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten. Was gibt es für Treibhausgase? Treibhausgase sind Gase, die unsere Atmosphäre schädigen und verantwortlich sind für die Erderwärmung. Die wichtigsten sind Kohlendioxid (CO2), Methan und Stickstoff. Die verschiedenen Treibhausgase sind unterschiedlich schädlich. Man misst diese in sogenannten CO2 – Äquivalenten (CO2e). Wie viel CO2 erzeuge ich pro Jahr? Um zu erfahren, wo man sinnvoll Treibhausgas-Emissionen einsparen kann, ist es sinnvoll, zu erfahren wo man wie viel CO2 emittiert. Dabei helfen verschiedene Rechner im Internet wie der Klimarechner des Umweltbundesamtes. Dort kann man seinen persönlichen CO2-Ausstoß berechnen. Laut dem Umweltbundesamt erzeugt übrigens jeder Deutsche durchschnittlich 11,61 Tonnen CO2 im Jahr. Allein eine Flugreise in die Karibik entspricht ca. 4,8 Tonnen und ein Jahr Autofahren 1,1 Tonnen CO2. Wie kann ich mein Leben klimafreundlicher gestalten? In allen Bereichen unseres Lebens vom Bauen bis zur täglichen Mobilität und dem Einkaufsverhalten im Supermarkt gibt es viele Stellschrauben, an denen wir drehen können. Schon mit
mehr lesen

Erstes Unternehmen aus Remscheid als Top Ausbildungsbetrieb (DIQP) ausgezeichnet

Die RS Gesellschaft für Informationstechnik mbH & Co. KG aus Remscheid wurde vom DIQP (Deutsches Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V.) im Rahmen einer Zertifizierung mit dem Siegel „Top Ausbildungsbetrieb (DIQP)“ und der Bewertung „sehr gut“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung Top Ausbildungsbetrieb (DIQP) wurde von der unabhängigen Verbraucherplattform Label-online.de mit der Bewertung als „besonders empfehlenswert“ ausgezeichnet. Dabei werden Labels nach einer einheitlichen Matrix bewertet. Untersucht wird beispielsweise, welchen Anspruch Labels formulieren, wie unabhängig ihre Vergabe ist, welche Kontrollen vorgesehen sind und wie transparent der Vergabeprozess ist. Die Plattform wird mit Mitteln des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. In einer anonymen Befragung wurden die Auszubildenden und die ehemaligen Auszubildenden befragt wie zufrieden diese mit ihrem Ausbildungsbetrieb sind und konnten Verbesserungsvorschläge einbringen. Ein weiterer Bestandteil war die Bewertung von sonstigen Leistungen des Ausbildungsbetriebes für seine Auszubildenden. „Im Ergebnis kann man feststellen, dass die RS Gesellschaft für Informationstechnik mbH & Co. KG ein echter Top Ausbildungsbetrieb ist und die Bewertung sehr gut absolut gerechtfertigt ist“, sagt Oliver Scharfenberg der Geschäftsführer von SQC-QualityCert, welche als unabhängige Zertifizierungsgesellschaft für das DIQP (www.diqp.eu) tätig ist. Jungen Menschen die nach der Schule auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, gibt das Siegel Top Ausbildungsbetrieb des DIQP eine gute Orientierung. Die zertifizierten Unternehmen profitieren nicht nur von einem Siegel welches die Ausbildungsqualität kommuniziert, sondern erhalten zusätzlich das Ergebnis der anonymen Befragungen welche durchgeführt wurden
mehr lesen
Top Ausbildung

Wie finde ich einen guten Ausbildungsbetrieb in der Hotellerie oder Gastronomie?

Diese Frage stellen sich viele junge Menschen wenn der Wechsel von der Schule in den Beruf ansteht. Gleichzeitig suchen zahlreiche Hotels und Restaurants Nachwuchs und beklagen sich über zu wenig oder gar keine Bewerbungen. Eine mögliche Unterstützung bei der Wahl des Ausbildungsbetriebes bietet das Ausbildungssiegel Top Ausbildungsbetrieb (DIQP) welches seit Jahren erfolgreich vom Deutschen Institut für Qualitätsstandards und –prüfung e.V. vergeben wird. Die Auszeichnung Top Ausbildungsbetrieb (DIQP) wurde im Unterschied zu anderen Siegeln von der unabhängigen Verbraucherplattform Label-online.de mit der Bewertung als „besonders empfehlenswert“ ausgezeichnet. Dabei werden Labels nach einer einheitlichen Matrix bewertet. Untersucht wird beispielsweise, welchen Anspruch Labels formulieren, wie unabhängig ihre Vergabe ist, welche Kontrollen vorgesehen sind und wie transparent dieser Prozess für Verbraucher ist. Die Plattform wird mit Mitteln des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. „Unser hochwertiges Ausbildungssiegel Top Ausbildungsbetrieb (DIQP) hilft Unternehmen wie Hotels und Restaurants die eigenen Verbesserungspotentiale zu identifizieren um sich damit im Wettbewerb um die besten Auszubildenden erfolgreich zu positionieren,“ sagt Monika Monegel, Vorstand des DIQP. Das Siegel Top Ausbildungsbetrieb (DIQP) steht allen Unternehmen, wie zum Beispiel aus dem gastgewerblichen Bereich, offen. Dabei ist es egal ob es sich um ein Restaurant, Hotel, System- oder Gemeinschaftsgastronomie handelt. Anonyme Befragung von Auszubildenden und ehemaligen Auszubildenden In einer anonymen Befragung werden die Auszubildenden und die ehemaligen Auszubildenden befragt wie zufrieden diese mit ihrem Ausbildungsbetrieb sind. Die Meinung der Beschäftigten ist ein wesentlicher Baustein um die Ausbildungsqualität zu bewerten. Dabei haben die Befragten auch die Möglichkeit eigene Verbesserungsvorschläge einzubringen. Strukturierte Leistungsabfrage beim Ausbildungsbetrieb
mehr lesen

Top Service (DIQP) mit der Note „sehr gut“ für Prive.eu

Die Betreiberin der DSGVO-Komplettlösung PRIVE, die Legaltrust GmbH hat in einer Kundenbefragung und einem Managementinterview des DIQP (Deutsches Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V.) bewiesen, einen herausragenden Service zu bieten und wurde vom DIQP mit dem Siegel Top Service (DIQP) und der Bewertung „sehr gut“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung Top Service (DIQP) wurde im Unterscheid zu anderen Siegeln von der unabhängigen Verbraucherplattform Label-online.de mit der Bewertung als „besonders empfehlenswert“ ausgezeichnet. Dabei bewertet die Verbraucherplattform Labels nach einer einheitlichen Matrix. Untersucht wird beispielsweise, welchen Anspruch Labels formulieren, wie unabhängig ihre Vergabe ist, welche Kontrollen vorgesehen sind und wie transparent dieser Prozess für Verbraucher ist. Die Verbraucherplattform wird mit Mitteln des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. „Legaltrust bietet mit PRIVE eine hervorragende DSGVO-Komplettlösung, mit einer hohen Kundenzufriedenheit. Wir freuen uns sehr über das sehr gute Ergebnis“ sagt Oliver Scharfenberg, der Geschäftsführer der SQC-QualityCert, die als Zertifizierungsgesellschaft für das DIQP tätig ist. Der Geschäftsführer der Legaltrust GmbH, Rechtsanwalt Alex Goldberg ergänzt „Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis der Kundenbefragung und sind sehr zufrieden mit der äußerst professionellen Zusammenarbeit mit der SQC-QualityCert und dem DIQP.“ Die Legaltrust GmbH betreibt das Datenschutz-Tool PRIVE (prive.eu), das kleinen und mittelständischen Unternehmen hilft, schnell und einfach die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung umzusetzen. Die Lösung ermöglicht es unter anderem Verarbeitungsverzeichnisse, TOMs, AV-Verträge automatisiert zu erstellen. Außerdem können AV-Verträge und Datenschutz-Verpflichtungen von Kunden, Partnern und Mitarbeitern direkt online abgeschlossen werden. Zudem bietet das Tool zum Beispiel die Möglichkeit DSGVO-konforme Einwilligungen für Cookies und Tracking auf der Webseite einzuholen,
mehr lesen

W. Hundhausen Bauunternehmung wurde erneut Top Ausbildungsbetrieb (DIQP) mit der Note „SEHR GUT“

Das DIQP (Deutsches Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V.) hat der W. Hundhausen Bauunternehmung GmbH bis Februar 2023 erneut die Auszeichnung als Top Ausbildungsbetrieb (DIQP) verliehen. Die Auszeichnung gibt das Ergebnis einer Befragung der Auszubildenden des Unternehmens wieder. Die jungen Leute bewerteten die Ausbildungsqualität, gaben Auskunft über ihre Zufriedenheit im Unternehmen und ihre Bereitschaft, den Ausbildungsbetrieb weiterzuempfehlen. Hundhausen hatte bereits bei der letzten Zertifizierung die Note „SEHR GUT“ erhalten und wurde nun mit einer noch verbesserten Bewertung erfolgreich rezertifiziert. „Wir investieren in die Ausbildung von jungen Menschen, um auch zukünftig mit guten Fachleuten, die unsere Unternehmensphilosophie von Grund auf kennen, erfolgreich zu sein. Außerdem begreifen wir Ausbildung als Teil der gesellschaftlichen Verantwortung in unserer Heimat.“ so Geschäftsführer Stephan Hundhausen. Die Hundhausen-Gruppe bildet in acht verschiedenen Ausbildungsberufen aus und bietet Duale Studiengänge Bauingenieurwesen in Kooperation mit vier Hochschulen an. Aktuell sind über 40 Nachwuchskräfte beschäftigt, was einer Ausbildungsquote von über 10 % entspricht. „Das Ergebnis freut uns sehr und zeigt eindrucksvoll, dass Hundhausen ein echter Top Ausbildungsbetrieb ist“ erklärte Oliver Scharfenberg, Geschäftsführer von SQC-QualityCert, die als Zertifizierungsgesellschaft für das DIQP tätig ist. Die Auszeichnung Top Ausbildungsbetrieb (DIQP) wurde von der unabhängigen Verbraucherplattform Label-online.de mit der Bewertung „besonders empfehlenswert“ ausgezeichnet. Die Plattform untersucht, wie unabhängig Labels sind, welche Kontrollen es gibt und wie transparent der Bewertungsprozess für Verbraucher ist. Label-online.de wird mit Mitteln des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. Die Hundhausen-Gruppe ist in vierter Generation familiengeführt und bietet ein breites Leistungsspektrum vom Tief- und Straßenbau über den Hoch- und
mehr lesen