Startseite>Nachhaltigkeitssiegel
Nachhaltiges Unternehmen Nachhaltigkeitssiegel für nachhaltige Unternehmen

Nachhaltiges Unternehmen (DIQP)

Mit dem Nachhaltigkeitssiegel „Nachhaltiges Unternehmen (DIQP)“ zeigen Sie Kunden, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit, dass Sie ein nachhaltiges Unternehmen sind.

Unser Planet steht vor ernsten wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Herausforderungen. Das Bewusstsein der Konsumenten und Unternehmen für mehr Nachhaltigkeit steigt seit Jahren. Um diesem Anspruch Rechnung zu tragen haben wir das Qualitätssiegel „Nachhaltiges Unternehmen (DIQP)“ entwickelt.

Mit dem Nachhaltigkeitssiegel „Nachhaltiges Unternehmen (DIQP)“ zeigen Unternehmen deren nachhaltiges Engagement, welches von verschiedenen Seiten an sie gestellt wird. Der Standard „Nachhaltiges Unternehmen (DIQP)“ basiert auf ökonomischen, ökologischen und sozialen Zielen. Der Begriff Nachhaltigkeit orientiert sich dabei an der Definition der Brundtland-Kommission. Nachhaltig ist danach eine Entwicklung, „die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen“

Grundlage der Zertifizierung sind drei unterschiedliche Blickwinkel auf das Unternehmen. Dies umfasst neben einer Kunden- und Mitarbeiterbefragung auch die Abfrage von Zahlen, Daten und Fakten zur Nachhaltigkeit beim Unternehmen.

Im Rahmen der ökonomischen Nachhaltigkeit sollen Unternehmen wirtschaftlich arbeiten und nicht über ihre Verhältnisse leben. Das Geschäftsmodell muss dauerhaft ohne Einbußen für nachkommende Generationen möglich sein. Im Bereich der sozialen Nachhaltigkeit soll ein Unternehmen so organisiert sein, dass sich soziale Spannungen in Grenzen halten und Konflikte nicht eskalieren. Unternehmen sollten zudem ein Wertesystem haben und dieses kommunizieren.

Im Zuge der Leistungsabfrage werden über 60 Themen bewertet. In diesem Kontext greifen wir auf die von den Vereinten Nationen entwickelten zehn Prinzipien des Global Compact zurück. Diese sind abgeleitet aus der allgemeinen Erklärung zu den Menschenrechten, der Erklärung über grundlegende Prinzipien und Rechte der Arbeitsorganisation ILO, aus den Grundsätzen der Erklärung von Rio zu Umwelt und Entwicklung und aus der UNO-Konvention gegen Korruption. Außerdem basiert das Nachhaltigkeitssiegel auf den 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

Das Qualitätssiegel „Nachhaltiges Unternehmen (DIQP)“ steht somit nicht in Konkurrenz zu expliziten Produktstandards wie FSC, Bio, Fair Trade, UTZ etc. und ist eine optimale Ergänzung zu etablierten Produktstandards, da unser Qualitätssiegel Nachhaltiges Unternehmen (DIQP) das Unternehmen als Ganzes betrachtet.

Durch eine Zertifizierung mit unserem Qualitätssiegel „Nachhaltiges Unternehmen (DIQP)“ steigern die Unternehmen ihre Attraktivität als Arbeitgeber und kommunizieren ihr nachhaltiges Engagement. Außerdem können nachhaltige Unternehmen am Markt in der Refgel höhere Preise realisieren. Mehr Informationen zum Nachhaltigkeitssiegel für nachhaltige Unternehmen finden Sie auch hier: https://www.sqc-cert.de/zertifizierung/nachhaltiges-unternehmen/

‚BESONDERS EMPFEHLENSWERT‘ laut Label-online.de

Bei allen bisher bewerteten Siegeln, haben wir in allen Kategorien stets die Höchstpunktzahl erreicht. „Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V.“ betreibt das Portal und wird mit Mitteln des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert. Weitere Informationen finden Sie hier: https://label-online.de Nachhaltiges Unternehmen (DIQP) wird noch zur Bewertung eingereicht

Das unterscheidet uns

Wir haben den Standard „Nachhaltiges Unternehmen (DIQP) entwickelt, welcher auf dem Global Compact, den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen und weiteren Indikatoren zur umfassenden Bewertung der Nachhaltigkeit basiert. Zur Wahrung der Unabhängigkeit erfolgt die Zertifizierung durch die unabhängige Zertifizierungsgesellschaft (SQC-QualityCert).

Unabhängiger Verein

Das DIQP ist ein eingetragener Verein ohne Gewinnerzielungsabsicht. Wir finanzieren uns durch Mitgliedsbeiträge und sichern damit unsere Unabhängigkeit von Zertifizierungen.

Unabhängige Zertifizierung

Grundlage aller durchgeführten Zertifizierungen sind vom DIQP entwickelten Kriterien, welche sich an internationalen Grundlagen orientieren. Die Durchführung der eigentlichen Zertifizierung übernimmt die unabhängige Zertifizierungsgesellschaft SQC-QualityCert.

Alle Nachhaltigkeitsbereiche

Nachhaltiges Unternehmen (DIQP) betrachtet soziale, ökologische und ökonomische Aspekte. Die Ergebnisse aus den Befragungen der Beschäftigten und Kunden können Ihnen helfen, Handlungen abzuleiten und die Nutzung von Ressourcen zu optimieren.

TRANSPARENZ

Eine erfolgreiche Zertifizierung können auf Wunsch auf unserer Website veröffentlicht werden. Wir verlinken zudem auf Ihre Unternehmenswebsite.

Internationale Grundlagen

Die Zertifizierung basiert auf dem Global Compact, den 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und vom DIQP definierten Kriterien zur umfassenden Bewertung der Nachhaltigkeit.

BESONDERS EMPFEHLENSWERT

Viele Siegel wurden von Label-online.de mit “BESONDERS EMPFEHLENSWERT” ausgezeichnet. Nachhaltiges Unternehmen (DIQP) wird noch zur Prüfung eingereicht.


Wenn Sie dieses Video starten, werden Sie an YouTube weitergeleitet und Daten übertragen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verschiedene, sehr gute DIQP Zertifizierungen

Viele Unternehmen setzen auf verschiedene DIQP Zertifizierungen

Inhalt der Zertifizierung: “Nachhaltiges Unternehmen (DIQP)”

Die Zertifizierung mit dem Nachhaltigkeitssiegel: Nachhaltiges Unternehmen (DIQP) basiert auf den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit.

I. Ökologische Nachhaltigkeit: Die ökologische Nachhaltigkeit orientiert sich daran, keinen Raubbau an der Natur zu betreiben. Emissionen erfolgen nur insoweit, dass diese abgebaut, verarbeitet oder kompensiert werden. Hier werden nicht mehr Rohstoffe verbraucht als natürliche nachwachsen oder über die Produktion von Ersatzstoffen hinausgeht.
II. Ökonomische Nachhaltigkeit: Ein Unternehmen sollte wirtschaftlich arbeiten und dabei nicht über seine Verhältnisse leben. Das Geschäftsmodell muss dauerhaft ohne Einbußen für nachkommenden Generationen möglich sein.
III. Soziale Nachhaltigkeit: Ein Unternehmen soll so organisiert sein, dass sich sozialen Spannungen in Grenzen halten und Konflikte nicht eskalieren können. Dabei soll einen Dienst an der Gesellschaft erbracht werden um die Lebensumstände der Menschen zu verbessern.

Darum sollten Sie sich zertifizieren lassen

I. Unternehmen mit einer Nachhaltigkeitsstrategie sind in der Regel innovationsstärker

Durch Weiterentwicklungen entstehen Innovationen, mit denen Sie neue Märkte erschließen können. Forschungsergebnisse helfen Ihnen Kosteneinsparungen umzusetzen. Außerdem wird eine Innovationskultur im Unternehmen gefördert, die Ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessert.

II. Nachhaltige Unternehmen gewinnen einfacher Mitarbeiter

Die heutigen Mitarbeiter möchten nicht mehr nur einen Dienstwagen und ein attraktives Gehalt. Vielfach werden sinnstiftende Aufgaben in einem engagierten Unternehmen gesucht. Dies Unternehmen sollten einen positiven gesellschaftlichen Einfluss leisten. Als nachhaltiges Unternehmen gewinnen Sie somit leichter Mitarbeiter und steigern die Mitarbeiterzufriedenheit.

III. Eine höhere Zahlungsbereitschaft nutzen

In einer Untersuchung von McKinsey wurde herausgefunden, dass Unternehmen, die sich nachhaltig engagieren, höhere Preise verlangen können. Außerdem zeigte eine Studie von Union Investment, dass sich 73 Prozent der deutschen Anleger an einer Geldanlage in nachhaltig wirtschaftende Unternehmen interessieren.

Bitte senden Sie uns weitere Informationen